Architektur B. A.

Entdecken Sie die Welt der Architektur: Das klassische Einfamilienhaus entwerfen oder ein ganzes Stadtviertel planen – unser physischer Lebensraum bietet ein breites Wirkungsspektrum für Architekt:innen. Im 8-semestrigen Bachelorstudiengang legen Sie den Grundstein. Das Fächerangebot ist vielfältig: Sie belegen Module zu energieeffizientem Bauen, Landschaftsarchitektur, Städtebau, Restaurierung, Holzbau und vielen mehr. Der Fokus des Studiums liegt dabei auf dem architektonischen Entwerfen. Der Unterricht behandelt aktuelle Forschungsfragen wie die Nachhaltigkeit des Bausektors. Sie studieren für mindestens ein Semester an einer unserer internationalen Partneruniversitäten – ein Perspektivenwechsel, der neben den fachlichen Kompetenzen auch die Entwicklung von Soft Skills in das Studium integriert. Auch erwartet Sie eine exzellente Infrastruktur: Etwa 1.200 studentische Arbeitsplätze, die DesignFactory mit Werkstätten und Geräteverleih sowie die Möglichkeit des Engagements in studentischen Projekten und der Fachschaft. 

Was lernen Sie für Ihre Zukunft?

Absolvent:innen des Bachelorstudienganges verstehen die Interdisziplinarität der Architektur und die vielfältige, komplexe Arbeit von Architekt:innen. Auf Basis wissenschaftlicher Grundlagen der verschiedenen Fachgebiete können sie eigenständig architektonische und städtebauliche Räume entwickeln. Durch das projektorientierte Studium sind sie zudem mit dem Entwerfen vertraut und in der Lage, Hypothesen in Form von Entwurfskonzepten zu formulieren. Sie sind in der Lage, Tragwerke zu konzipieren, und nutzen effizient digitale Darstellungs- und Präsentationsmöglichkeiten im computerunterstützten Entwurfs- und Planungsprozess. Sie beherrschen die wesentlichen Parameter energieeffizienter Planung und können Gebäude energetisch bewerten. In ihrem entwerferischen Handeln gehen sie verantwortungsvoll mit historisch gebauter Umwelt um und entwicklen diese entlang zeitgemäßer Bedarfe weiter.

Entsprechend Ihrer persönlichen Interessen eignen Sie sich ein vertieftes Fachwissen in den Methoden und Theorien, in Kontextwissen und Technologien von Architektur, Städtebau und Landschaftsarchitektur an. Mit erfolgreichem Abschluss des Studiums besitzen Sie ein fundiertes Verständnis ihrer angestrebten Profession, das über den nationalen Rahmen hinaus ethische und gesellschaftliche Verpflichtungen, ökonomische und ökologische Auswirkungen ihres Handels berücksichtigt.

Der Bachelorstudiengang bietet alle Voraussetzungen für folgende Masterstudiengänge, die eine interdisziplinäre Spezialisierung für angrenzende Themenbereiche ermöglichen:

  • Architektur, M.A. (konsekutiv)
  • Ressourceneffizientes und Nachhaltiges Bauen, M.Sc. 
  • Urbanistik, M.Sc. 

Architektur studieren an der TUM

Sie möchten Architektur an der TUM studieren? In diesem Video erfahren Sie, wie der Studienalltag aussieht, welche Herausforderungen das Bachelorstudium Architektur mit sich bringt und welche Perspektiven sich den Absolvent:innen eröffnen.

Informationen zum Studium

Art des Studiums: Vollzeit
Regelstudienzeit: 8 Semester
Credits: 240 ECTS 
Hauptstandorte: München
Art der Zulassung: Eignungsfeststellungsverfahren für Bachelorstudiengänge
Beginn des Studiums: Wintersemester
Bewerbungszeitraum: Wintersemester: 15.05. – 15.07.
Erforderlicher Sprachnachweis: Deutsch
Studiengebühren: für Studierende aus Nicht-EU-Ländern

Der Bachelorstudiengang Architektur an der TUM ist grundsätzlich praxis- und übungsorientiert, befasst sich aber zudem auch mit den aktuellen Fragestellungen der Forschung. Sie studieren bei uns einen 8-semestrigen Bachelorstudiengang und erbringen bis zum Studienende 240 Credits - zusammen mit dem verpflichtenden Auslandssemester ein Alleinstellungsmerkmal, das unseren BA-Studiengang von allen anderen deutschlandweit unterscheidet.

Wir bieten Ihnen ein berufsqualifizierendes Bachelorstudium Architektur. Sie können nach zweijähriger Berufserfahrung in allen Leistungsphasen die geschützte Berufsbezeichnung „Architekt“ bzw. „Architektin“ entsprechend des Architektengesetzes des Freistaats Bayern und damit die Große Bauvorlageberechtigung für alle Bauwerke erlangen. Sie erfüllen in Kombination mit der bereits genannten zweijährigen Berufserfahrung entsprechend die Vorgaben deutscher Architektenkammern sowie die Anforderungen der Europäischen Richtlinie über die Anerkennung von Berufsqualifikationen und besitzen somit auch die wesentliche Grundvoraussetzung für die erleichterte Eintragung ins ausländische Architektenregister.

Der Bachelorstudiengang ist ein Vollzeitstudium, das wie folgt gegliedert ist: 

Semester 1 - 4 dienen der Schaffung einer gemeinsamen Grundlage in der Ausbildung des Wahrnehmungs- und Gestaltungsvermögens, in der Methodik des architektonischen Entwerfens und in der Vermittlung der Grundlagen der naturwissenschaftlich-technischen sowie geistes- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen. Sie sind daher vorwiegend durch Pflichtfächer geprägt.

In Semester 5 und/oder 6 folgt ein Studium an einer ausländischen Partneruniversität. 

Semester 7 und 8 dienen der Vertiefung und Erweiterung der bisher vermittelten Grundlagen.

In Semester 7 stehen für die Projektarbeit mehrere Lehrstühle mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten zur Auswahl. Die weiteren Fächer sind als Wahlmodule definiert, um den Studierenden eine persönliche Schwerpunktbildung zu ermöglichen. 

In Semester 8 ist die Bachelor Thesis mit dem abschließenden Kolloquium zu absolvieren.

Die Unterrichtssprache im Bachelorstudiengang Architektur ist in der Regel deutsch – bitte beachten Sie, dass daher bereits zur Bewerbung ein entsprechender Deutschnachweis vorliegen muss. Einzelne Wahlmodule werden auch in englischer Sprache angeboten.

Kernfächer, gerade in Semester 1 bis 4, sind unter anderem Entwerfen, Tragwerkslehre, Geschichte und Theorie, Darstellen und Gestalten sowie Digitale Formfindung. Dem Entwerfen kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Dies drückt sich vor allem durch den Umfang von 6 Semesterwochenstunden (SWS) Projektarbeit mit integriertem Kurzentwurf aus. Dieser Projektblock wird jeweils unmittelbar durch thematisch zugeordnete Vorlesungen und Übungen unterstützt.

Im Bereich der Wahlmodule sind mindestens 110 Credits zu erbringen. Der Auslandsaufenthalt mit fachlichem Bezug zu den Inhalten des Studiengangs von in der Regel 30 Credits ist hier eingebunden. In den Wahlmodulkatalogen „Projekt Städtebau“ sowie „Projekt Hochbau“ sind mindestens 12 Credits und im Wahlmodulkatalog „Methoden der Architektur“ mindestens 6 Credits zu erbringen. Von den Wahlmodulkatalogen „Technologien der Architektur“, „Architektur, Städtebau und Landschaftsarchitektur“ sowie „Theorie und Kontextwissen in Architektur“ müssen mindestens zwei mit jeweils mindestens 6 Credits abgelegt werden. Last but not least können interdisziplinär im Wahlmodulkatalog „Überfachliche Angebote“ maximal 10 Credits eingebracht werden

Den Aufbau des Bachelorstudienganges sowie den derzeitig gültigen Modulkatalog finden Sie hier: Modulplan, FPSO 2022

Im Bachelorstudiengang Architektur ist ein Auslandssemester verpflichtend. Sollten Sie ein weiteres Semester anschließen wollen, ist dies gegebenenfalls auch möglich.

Das Studium an einer unserer Partneruniversitäten ist in der Regel für das Semester 5 und/oder 6 vorgesehen. Die Studienorganisation Architecture and Design berät und unterstützt Sie bei der Auswahl Ihrer Partneruniversität. Im Rahmen eines Auswahlverfahrens nach Studienleistung, persönlicher Eignung und Motivation wird jeder Studierende an eine von insgesamt über 90 internationalen Partneruniversitäten vermittelt. Über Erasmus+ sowie TUMexchange haben Sie die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung zu erhalten, und zahlen an der Partneruniversität keine Studiengebühren.

Um die Studierenden im Ausland nicht zu überlasten, ist pro Semester ein Leistungsumfang von mindestens 20 Credits vorgesehen. Den Partnerschaften liegen Verträge mit der jeweiligen Partneruniversität zu Grunde, die die Anzahl der aufgenommenen Student:innen und die Aufenthalts­dauer festlegen. Darüber hinaus sind die Curricula der Partneruniversitäten eng mit dem Curriculum des Bachelor Architektur der TUM abgestimmt.

Ein Praktikum vor Studienbeginn ist in diesem Studiengang nicht verpflichtend und auch keine Zulassungsvoraussetzung. Wir empfehlen Ihnen aber grundsätzlich, früh praktische Erfahrungen zu sammeln.

Bewerben Sie sich über das Bewerbungsportal TUMonline und laden Sie dort Ihre Dokumente für die Zulassung hoch.

Studienstart ist immer zum Wintersemester. Im Sommersemester ist ausschließlich ein Quereinstieg in ein höheres Fachsemester möglich. Sie starten dann mindestens im zweiten Fachsemester und müssen eine entsprechende Creditzahl aus dem ersten Semester mitbringen.

Voraussetzungen für das Bachelorstudium Architektur an der TUM:

  1. Hochschulzugangsberechtigung 
  2. Bestehen des Eignungsfeststellungsverfahrens 

Für die Zulassung zum B.A. Architektur muss ein Eignungsfeststellungsverfahren durchlaufen werden. In der ersten Stufe des Verfahrens zählen Ihre Abiturnote (55%), die gewichteten Einzelnoten der Fächer Deutsch, Englisch, Kunst und Mathe (25%) und eine von Ihnen gestaltete Mappe (20%). Die Noten werden dabei auf einer Skala von 0-100 umgerechnet und die Mappe ebenfalls mit 0-100 bewertet. Bei mehr als 75 Punkten erhalten Sie eine Zulassung, bei weniger als 60 Punkten eine Ablehnung. Die übrigen Bewerber:innen werden zu einem Auswahlgespräch eingeladen (Stufe 2 des Verfahrens). Hier zählt die Hochschulzugangsberechtigung mit 50% und die Bewertung des Gesprächs mit 50%. Ab 70 erreichten Punkten erhalten die Bewerber:innen eine Zulassung.

Alle weiteren Fragen beantworten wir Ihnen gerne in unserem Wiki – hier finden Sie auch eine Liste der benötigten Bewerbungsunterlagen.